27. April 2013    

JoyFactory Oerlikon – Woche 22.04 – 26.04.2013

Liebe Eltern,

auch in dieser Woche hat uns das schöne Wetter herausgelockt und besonders unsere Smileys hatten die Möglichkeit die frische Luft zu genießen.

Wochenplan:

Am Montag hatten wir Unterstützung von unserer Praktikantin aus Seebach, die sich freute in der Smartiesgruppe mitzuwirken. Im Morgenkreis stellte sie uns ein paar Lieder vor, die bei den Kindern gut ankamen. Auch hatten wir wieder Mitbringtag und präsentierten unsere Spielsachen. Unter den Fahrzeugen, waren heute auch Busse und ein Bagger mit dabei, außerdem gab es kleine Tiere und ein Armband. Im Spielzeug- Memory, durfte sich wieder jedes Kind ein Spielzeug aus der Decke hervorholen und dieses dem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben, in der nächstschwierigeren Stufe sollte sich jedes Kind sein eigenes Spielzeug heraussuchen und das war richtig schwierig, wenn man es nur erfühlen kann. Später packten wir die Legobausteine aus und bauten sehr hohe Türme, unsere Kleinen hatten jedoch mehr Spaß dabei die Legobausteine auszuräumen und wieder in die Truhe zu packen, ein Junge hatte dabei die Idee ein Legobad zu nehmen und stieß dabei fröhlich glucksende Geräusche aus. Unser Bodenpuzzle diente heute dazu, die richtigen Buchstaben und Zahlen in die dazugehörigen Puzzleteile zu stecken und auch das war eine grosse Herausforderung für viele von uns. Bei den Smileys war heute helle Aufregung, da Jessica wieder aus den Ferien zurückkam und sich viele der Babys auf sie freuten. Zur Feier des Tages wurde viel gesungen und getanzt, außerdem auch viel gekuschelt und im Bällebad getobt. Ein kleiner Junge hat eine Windelpackung entdeckt und vor lauter Freude die ganzen Windeln im Raum und an die Kinder verteilt. Zum Mittagessen kamen alle zusammen und schmatzten fröhlich vor sich hin. So richtig müde waren die Smarties aber nicht, da sie heute recht schnell wieder im Kreativraum standen und spielen wollten. Die Spielküche stand dabei im Zentrum des Geschehens, da das ganze Obst angenagt und verteilt wurde, die Töpfe ausgeräumt und aufeinander gestapelt wurden, aber auch die Tassen zum Trinken weiter gereicht wurden. In der Englischstunde spielten wir Koffer für die Ferien packen und nahmen uns unterschiedliche Urlaubsbegriffe vor, die auf Kärtchen abgebildet waren und dann zum richtigen Koffer zugeordnet werden musste.

Am Dienstag war das Wetter schön warm und beide Gruppen entschieden gemeinsam einkaufen zu gehen. Die Smarties trafen sich aber zunächst im Morgenkreis und sangen ihre Lieder, begrüßten einander, machten ein paar Fingerspiele und besprachen dann was sie vorhatten. Auf die Winterkleidung konnten wir nun endlich verzichten und freuten uns schon an die frische Luft zu kommen. Auf der Strasse waren viele Menschen unterwegs und allein dies war schon ein Grund, weshalb unsere Kinder vor lauter staunen kaum geradeaus schauen konnten. Als wir im Einkaufszentrum ankamen, durften unsere großen Kinder beim Einpacken und Auspacken helfen. Nach dem Einkauf liefen wir zum Spielplatz, machten eine kleine Snackpause und spielten dann Fangen. Das war mit der Zeit aber anstrengend, daher wurde die Wippe in Beschlag genommen. Immer wenn die Wippe hochschnellte, hüpften die Kinder ein wenig in die Luft, was sie sehr spannend fanden und lauthals loslachten. Auf den Bänken konnte man gut das Klettern üben und auch eine kurze Rast einlegen und sich mit seinem Sitzpartner durch glucksende Geräusche über das Wetter unterhalten. Die Smileys genossen im Kinderwagen die Sonne und das lustige Treiben der Kinder. Nach dem Ausflug versammelten sich allesamt am Mittagstisch und waren dann auch bald müde. Nach dem Mittagsschläfchen machten wir noch ein paar Turnenheiten und holten dann in Englisch die Tierkarten heraus, um Tiergeräusche nachzuahmen. Am lustigsten waren dabei der Esel und der Hund. Zum Abschluss spielten wir unser Namensmemory- Spiel und trafen uns dann zum Zvieri wieder mit der anderen Gruppe im Gemeinschaftsraum.

Am Mittwoch hatten wir einen Smileys- Jungen zu Besuch, da auch er bald in unsere Gruppe dazu stoßen wird. Vorher hat er jedoch die Möglichkeit sich an die neue Gruppe zu gewöhnen und die Räumlichkeiten näher kennenzulernen. Außerdem hatten wir heute den Abschied von einem Jungen und seiner Schwester aus beiden Gruppen zu zelebrieren und wollten dementsprechend einen großen Ausflug mit beiden Gruppen zum Zürisee machen. Hier war vielleicht eine Menge los. Ganz viele Menschen liefen die Uferpromenade entlang. Wir machten eine Snackpause und schauten den Schwänen und Enten beim Schwimmen zu. Einpaar Steine wurden gesammelt und ins Wasser geworfen und im Blumenbeet die Ameisen beobachtet. Auch das Rennen und Klettern bot sich bei den Treppen und den Felsen an. Auch die Smileys hatten ihren Spass mit der herrlichen Aussicht auf den Zürisee. Sie selber waren auch eine Attraktion für die Menschen, die vorbei kamen. Nach dem wunderschönen Ausflug trafen sich die Smarties vor dem Mittagessen noch kurz im Sitzkreis und besprachen den Abschied von unseren Jungen und seiner Schwester, da unser Junge so gerne Sitzkreisspiele spielt, spielten wir mit ihm noch „Finkensalat“, „Schreckgespenst“ und „Blinde Kuh“ bevor wir zum Mittagessen den Raum wechselten. Der aufregende Ausflug schien unsere Kinder müde gemacht zu haben, da heute lange geschlafen wurde. Anschließend wurde im Kreativraum weiter fleißig an der Frühlingsdekoration gebastelt. Auf die Englischstunde verzichteten wir, da wir gemeinsam mit den Smileys im Sitzkreis den Abschied unserer beiden Kinder feiern wollten. Zum Zvieri gab es dafür einen leckeren Kuchen, der schnell weg geputzt wurde.

Am Donnerstag wurde bei den Smileys die bunten Tanztücher ausgepackt und in die Luft geworfen. Langsam schwebten diese durch die Luft und begeisterten so die Babys. Da die Tücher leicht transparent sind, konnte man durch sie auch wunderbar durchschauen und eine ganz neue Perspektive auf die Umgebung bekommen. Die Smarties sangen im Sitzkreis ein paar Frühlingslieder und thematisierten auch den Frühling. Dazu holten wir ein Buch hervor und schauten uns an, was typisch für den Frühling sei. Ein Blick aus dem Fenster bestätigte, dass es nun viel freundlicher und bunter aussah. Wir zogen uns an und machten uns auf dem Weg zum Spielplatz am Landesmuseum. Das Wetter war so warm, dass wir schon bald unsere Jacken ausziehen und viel trinken mussten. Zunächst rannten alle den Hügel hinab und untersuchten die umliegenden Bäume nach Stöcken. Später wurden wieder Steine eingesammelt und in die Luft geworfen. Andere waren sehr ausdauernd am Schaukeln und später wollten alle gemeinsam auf das Drehbrett und das Drehen im Liegen genießen. Im Steingraben wurde viel gebuddelt und Steine sortiert, aber auch das Wippen war wieder interessant. Auf dem Rückweg im Tram unterhielten sich drei unserer Kinder ganz angeregt in ihrer eigenen Sprache und es war lustig mitanzusehen, dass das irgendwie zu funktionieren schien.Nach dem Mittagessen schliefen unsere Kinder wieder schnell ein. Später trafen sich die Smarties im Kreativraum und hantierten mit der Knete. Unterschiedliche Spachteln und Ausstechformen kamen dabei zum Einsatz und auch das kleinste Stückchen Knete wurde noch einmal zerteilt. Die Smileys machten ebenfalls einen Ausflug zum Sportplatz und genossen die Sonnenstrahlen. Auf der Wiese krabbelten einige und entdeckten so eine neue Welt. Das Wetter scheint auch unsere Babys fröhlich zu stimmen. In der Englischstunde wurde das Thema Frühling erneut aufgegriffen, nur wurden dieses Mal die englischen Begriffe benutzt.

Am Freitag spielten beide gruppen am Vormittag nach dem Frühstück ein wenig im Gruppenraum. Dabei wurde das Bällebad wieder in Anspruch genommen aber auch die Bücher ausgepackt und darüber erzählt, was man auf den Seiten alles entdecken konnte. Danach teilten sich beide Gruppen auf. Die Smileys rollten sich gegenseitig die Fahrzeuge oder Bälle zu oder hangelten sich entlang der Möbel, um das Laufen weiter zu üben. Die Smarties eröffneten ihren Tag mit dem Morgenkreis und besprachen, was sie tolles in der Woche erlebt hatten. Heute war auch wieder die Praktikantin aus Seebach dabei und hörte gespannt dabei zu. Da heute einige Kinder ihre Autos mit dabei hatten, ließen wir es uns nicht nehmen, diese im Sitzkreis zu integrieren und machten dann ein Autorennen. Anschließend verteilten wir die Karteikarten und ließen die Kinder unsere Lieder aussuchen. Da wir noch ein wenig aktiv sein wollten, verteilten wir die Matten und bauten sie zu Türme. Die Matten wurden somit als Kletterburg oder als Trampolin genutzt. Unser Springseil spannten wir durch den Raum und übten das Springen oder das darunter hindurch robben. Zum Abschluss wurden die Bälle integriert und durch den Raum geworfen. Das Werfen gestaltete sich dabei einfacher als das Fangen. Bei den Smileys wurde die Kniebühne hervor geholt und Jessica spielte ein kleines Fingertheater vor. Nach dem Mittagessen ruhten sich unsere Kinder aus. Am Nachmittag trafen sich die Smarties im Kreativraum und puzzelten fleissig. Später holte unsere Praktikantin ein Buch hervor und las den Kindern eine Geschichte vor. Am Nachmittag wechselten die Smarties den Raum und spielten im Bewegungsraum mit den Legosteinen. Dafür wurde zunächst etwas vorgebaut, was im Nachhinein nachgebaut werden musste. Das war eine große Herausforderung und damit nicht einfach. Das Bausteine- sortieren nach Farben war dann doch einfacher. Später trafen sich beide Gruppen zum gemeinsamen Singkreis wieder. Jedes Kind durfte sich ein Instrument aussuchen und unsere Smileys machten mit ihren Rasseln wunderbar mit.

Wir wünschen Euch ein erholsames und schönes Wochenende!

Euer JoyFactory Team

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

p1060152