23. Juni 2013    

JF Kinderkrippe Seebach – Woche 17.06 – 21.06.2013

Liebe Eltern,

Unser Wochenplan

Am Montagmorgen hatten wir Besuch von einer Mutter mit ihrem Mädchen, wo heute ihren ersten Eingewöhnung Tag hatten. Das Mädchen war sehr begeistert von unserem roten Teller wo man toll schaukeln konnte und den Bällen. Unsere zwei grossen Jungs spielten mit ihren Traktoren und Bagger wo sie von zu Hause mitgebracht hatten. Sie spielten ganz schön miteinander und tauschten ihre Spielzeuge untereinander. Später spielten wir noch mit unserem wertlosen Material, wir übten die Deckel auf- und zuzuschrauben, was einige Kinder schon ziemlich gut konnten. Wir stapelten die verschiedenen Sachen noch aufeinander und bauten Türme oder machten Geräusche damit. Unser kleine fand dies auch toll und war ganz neugierig auf die Sachen. Er fasste sie an und entdeckte sie. Anschliessend holten wir noch unsere Bälle hervor und schickten sie im Raum umher, dies machen die Kinder immer wieder sehr gerne. Vor dem Mittagessen nahmen wir noch unseren Singordner hervor und die Kinder durften sich daraus verschiedene Lieder auswählen, wo wir dann sangen. Am Nachmittag machten wir auf eine andere Art Bilder mit Wachs und Farbe. Hierbei durften die Jungs mit altem Wachs auf dem Papier malen, später mit Farbe darüber malen. Wie kleine Picassos. So entstanden tolle Bilder mit Muster. Anschliessend gingen wir in den Garten und die Kinder durften mit Wasser experimentieren, was ihnen immer wieder Freude bereitet und sie es sehr gerne machen. Jasmin unsere Praktikantin war heute leider krank.

Am Dienstagmorgen machten wir uns parat, um in den Garten zu gehen, da es am Morgen noch angenehm kühl und schattig ist. Die Kinder fuhren mit Begeisterung mit unseren Bobycars oder dem Velo. Wir spielten noch mit den Pinguinen, wo man alle aufreihen konnte und dann mit einem Ball probieren musste sie umzuschiessen. Die Kinder probierten dies mit Spass, am Anfang brauchte es zwar noch ein wenig Übung. So dass der Ball auch dorthin ging wo sie wollten. Später ging es dann immer besser. Wir spielten noch mit Wasser, was bei diesem Wetter sehr angenehm war. Wir durften mit unseren Giesskannen die Blumen giessen oder über unsere Füsse das Wasser rieseln lassen. Was uns natürlich grossen Spass bereitete und wir nicht genug davon bekommen konnten. Vor dem Mittagessen machten wir noch unseren Singkreis, wo die Kinder selber aus dem Ordner ein Lied auswählen durften. Sie wissen schon ganz genau welches Bild, welches Lied ist. Nach einem gemütlichen Mittagsschlaf, spielten wir zuerst noch ein wenig mit unseren Autos. Später durften wir einen tollen Frühlingsbaum basteln. Hierbei durften sie auf den vorbereiteten Baum verschiedene Papierkugeln aufkleben. Es ist erstaunlich, wie die Kinder schon ganz genau wissen wie dies funktionier. Sie sind mit Begeisterung und Motivation dabei, die grösseren können sogar schon selber den Leim auftragen. Wir hatten auch noch ein Mädchen, wo heute am eingewöhnen war. Sie hatte mit viel Interesse die anderen Kinder beobachtet. Am liebsten spielte sie mit den Bällen, dem wertlosen Material und schaukelte auf dem roten Teller.

Am Mittwoch verbrachten wir den Morgen in unserem Garten, wir spielten in unserem Sandhaufen. Probierten Löcher zu graben, die Formen mit Sand zu füllen, spielten mit dem Sieb oder mit den Händen. Da der Sand zu trocken war, durften sie Wasser in den Sand leeren. Die Kinder haben es sehr genossen und konnten sich sehr lange damit verweilen. Nur ein Mädchen getraute sich nicht in den Sandkasten hinein zu gehen, sie spielte lieber am Boden mit dem Sand. Unsere kleine versuchte auch vorsichtig den Sand an zu fassen, es war ihr aber nicht so geheuer. Sie probierte es aber immer wieder, da sie irgendwie doch Neugierig war, sie spielten dann lieber mit den Formen. Später fuhren wir noch mit unseren Bobycars, spielten mit den Bällen oder den Autos. Unsere kleinen verschliefen den Morgen gemütlich in ihrem Bett. Wieder drinnen, spielten wir noch mit unseren Autos oder schauten Bücher an. Anschliessend bevor es Zeit war für das Mittagessen, machten wir noch unseren Sing- und Bewegungskreis, was die Kinder immer wieder gerne machen. Langsam kennen sie die Lieder und machten bei den vereinzelten mit den Bewegungen mit. Am Nachmittag durften wir zuerst, auf vielen Matratzen turnen, wir übten Purzelbäume, hüpften umher oder krochen darüber. Später feierten wir den Geburtstag von unserem Junge, wo 2 Jahre alt wurde. Wir sammelten uns alle auf einer Decke im Kreis, das Geburtstagskind bekam einen separaten dekorierten Stuhl. Dann kam unser Ritual die Handpuppe und begrüsste die Kinder und überreichte dem Geburtstagskind ein tolles Geschenk. Anschliessend machten wir noch ein paar tolle Bewegungslieder und Spiele mit den Kindern. Dann setzten wir uns an den schön dekorierten Tisch und assen gemütlich den Kuchen. Natürlich sangen wir alle noch fleissig Happy Birthday und wir halfen dem Jungen die Kerzen auszupusten. Hmm schmeckte dieser Kuchen fein. 

Am Donnerstag spielten wir mit den Bällen, wir setzten uns hin und schickten sie einander zu. Andere Kinder spielten mit den Autos, im Moment ist neu, dass sie sich mit den Autos an den kleinen Tisch setzten und dort damit fahren. Wir hatten auch wieder Besuch von einem Mädchen, dass bei uns am eingewöhnen war. Sie war so süss, immer wenn sie herein kommt setzt sie sich gerade auf den roten Teller zum schaukeln. Sie mag auch die Bälle sehr gerne. Die grösseren durften noch mit Farbe und Pinseln ein Bild gestalten, heute getrauten sie sich sogar mit den Pinsel die Hände an zu malen und damit abdrücke zu machen. Es machte ihnen immer mehr Spass und sie waren mit Begeisterung dabei. Später zogen wir uns die Schuhe an und gingen noch in unseren Garten. Dort fuhren wir fleissig mit den Bobycars, spielten Fussball mit den Bällen oder füllten unsere Formen mit Steinen. Unser neues Mädchen fand es toll mit Hilfe von uns, an der Hand im Garten herum zu laufen oder mit dem Bobycar zu fahren. Unser kleine verfolgte das ganze gespannt auf der Decke oder spielte mit den Spielsachen. Wieder drinnen, setzten wir uns alle in einen Kreis und schauten uns ein tolles Tierbuch an. Die Kinder waren sehr interessiert und schauten gespannt, mit Freude stellten sie fest, dass sie schon einige Tiere im Buch erkannten. Andere waren vielleicht noch ein wenig fremd. Kurz vor dem Mittagessen machten wir noch unseren Singkreis und sangen ein paar Lieder. Am Nachmittag machten wir einen kurzen Spaziergang dem Katzenbach entlang, da wir nur grössere Kinder dabei hatten, übten wir mit ihnen an der Hand zu halten und mit uns selber zu laufen. Was für die Kinder zum Teil eine neue Erfahrung war, ihnen aber Spass machte. So ging für uns dann später wieder ein Tag voller Erlebnisse und Erfahrungen zu Ende.

Am Freitagmorgen hatten wir wieder Besuch von dem Mädchen wo am Eigewöhnen war. Unsere 2 Mädchen spielten miteinander mit den Köcherlisachen, sie entdeckten das verschiedene Geschirr und wir fütterten gemeinsam den Teddybär oder die Puppe, was ihnen Spass machte. Wir schaukelten noch gemütlich in den Schaukeln, was die zwei sehr genossen haben. Unser kleine gesellte sich gemütlich nach einem Schläfchen dazu und schnappte sich einen Becher und machte damit Musik, oder er beobachtete die anderen. Sie fanden auch das Auto zum darauf sitzen sehr spannend, vor allem die Knöpfe wo man drucken konnte und es toll Musik machte. Sie drückten sie immer wieder und grinsten dabei. wir spielten noch im Spielzimmer, hatten Spass am Schaukelpferd und den Sachen entdecken. Nach einem gemütlichen langen Mittagsschlaf durfte unser Mädchen in den Garten, dort liess sie sich mit dem Bobycar umher fahren, spielte vergnügt mit den Steinen, indem sie sie in das Loch von unserem Betonmischer liess oder sie krabbelte neugierig umher. Natürlich durfte ihr Puppe nicht fehlen, seit einiger Zeit ist sie der ständige Begleiter von unserem Mädchen und sie nimmt sie den ganzen Tag überall mithin.

Wir wünschen Euch ein tolles, erholsames Wochenende.

Euer Joy Factory Team

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

wald-1