20. Juli 2013    

JF Kinderkrippe Seebach – Woche 15.07 – 19.07.2013

Liebe Eltern,

Unser Wochenplan

Am Montagmorgen spielten die Kinder zuerst sehr schön mit den Autos, wo ein Junge von zu Hause mitgenommen hatte. Anschliessend holten wir unsere Holzeisenbahn hervor und bauten alle gemeinsam mit den Schienen. Dazu bauten wir Brücken, einen Bahnhof und ein Dorf mit Häuser und Bäume. Den Kindern machte es Spass mit den Zügen über die Schienen zu fahren, dazu sangen wir noch ein Lied „ Uf de Isebahn“. Sie probierten auch fleissig selber mit den Schienen noch weiter zu bauen, was aber noch ein wenig Übung braucht. Sie konnten sich gut und lange damit beschäftigen. Später bauten die einten Kinder mit unseren Bauklötzen noch, oder sie setzten sich mit den Autos an den Tisch und spielten dort damit. Wir hatten heute noch Besuch von einem neuen Jungen, wo seinen ersten Eingewöhnungstag hatte. Er beobachtete am Anfang die anderen Kindern was sie machten, setzte sich dann aber schnell zu uns und spielte mit. Er hatte schnell den Kontakt zu unseren anderen Jungs gefunden. Später gingen wir noch in unseren Garten, wo wir fleissig rutschten, unsere Steine umher transportierten und mit den Bobycars fuhren. Am Nachmittag machten wir einen Spaziergang zur Migros, wo unser Wocheneinkauf anstand. Die Kinder halfen mit Freude fleissig mit, die Sachen in den Einkaufskorb zu laden. Auf dem Rückweg gingen wir noch auf einen Spielplatz.

Am Dienstag holten wir unser Wertloses Material hervor und spielten damit, wir übten die verschiedenen Deckel auf- und zuzuschrauben oder schmeckten an den Shampoo Flaschen. Toll finden die Kinder auch, dass es windet wenn man auf die Flasche drückt. Später setzten wir uns alle an den Tisch, zogen uns eine Schoss an und durften dann mit Kartoffeln und Farbe stempeln. Die Kinder machten das sehr gut, dünkten die Kartoffel in die Farbe und stempelten dann auf ihrem Blatt. So entstanden tolle Formen. Später durften sie nach Lust und Laune noch mit dem Pinsel malen. Für die einten Kinder war dies eine neue Erfahrung, sie machten aber gut mit. Am Anfang war es für sie zwar ein wenig ungewohnt, später machte es ihnen Spass. Unser Junge wo am Eingewöhnen ist, war heute auch wieder da und machte beim stempeln sehr gut mit. Offensichtlich machte ihm dies Spass. Später spielten wir noch mit unseren Autos, bis wir dann in den Garten gingen. Im Garten krabbelte unser kleine friedlich umher und ging auf Entdeckungsreise. Unsere grossen übten fleissig mit den Bällen zu kicken, was sie schon recht gut können. Wir rutschten noch die Rutschbahn hinunter und fuhren mit den Bobycars, wie eigentlich jeden Tag. Vor dem Mittagessen machten wir noch unseren Singkreis und machten ein paar Bewegungslieder. Am Nachmittag hatten wir nur 2 grosse Kinder und so gingen Ariane und Nadja mit ihnen ins Freibad. Dort suchten wir uns zuerst ein schönes Plätzchen am Schatten und machten die Kinder fertig um ins kleine Becken schwimmen zu gehen. Wir hatten noch diverse Sachen zum spielen und „götschen“ dabei, was die Kinder lieben und immer wieder gerne machen. Am Anfang waren die Kinder sehr vorsichtig und hielten nur ihre Füsse hinein, später getrauten sie sich dann in das Wasser zu gehen. Vor allem ein Junge hatte es sehr genossen, er schwamm mit seinen Flügeli wie ein Fisch im Wasser umher. Die Kinder hatten ihren Spass und konnten sich gut und sehr lange verweilen. Später assen wir gemütlich unseren Zvieri in der Badi, wo wir mitgebracht hatten. Die Kinder fanden es spannend den anderen Kindern zu zuschauen und beobachteten sie interessiert. Bald war es dann schon wieder Zeit um uns auf den Rückweg zu machen, so ging für uns ein schöner, erlebnisreicher Tag zu Ende.

Am Mittwochmorgen spielten wir zuerst mit unseren Geräusche Flaschen, wir machten fleissig Musik und errieten was in der Flasche war. Anschliessend sammelten wir uns alle in einem Kreis, da wir heute etwas Neues ausprobierten. Wir durften mit Zeitungen experimentieren und die Kinder konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihre Ideen in das Spiel einbauen. Es war sehr Interessant die Kinder zu beobachten wie sie mit Motivation anfingen die Zeitungen zu zerreissen, Bälle damit formten oder einfach nur zusammen drückten. Sogar unsere kleinen hatten Freude daran, am Schluss sassen wir alle in einem Haufen voll Zeitungsschnipsel. Sogar beim aufräumen halfen die Kinder tatkräftig mit, sie fanden es toll alles in den Abfalleimer zu stopfen. Später setzten wir uns an den Tisch und durften kneten. Unsere grossen machen das sehr gerne und fingen sofort an mit der Knete was zu formen, oder sie probierten die Formen in die Knete zu stecken. Besonders beliebt ist unsere Presse, wo man Spaghetti damit machen kann. Leider geht das Ganze ein wenig streng und die Kinder brauchen Hilfe dabei. Aber es ist süss zu beobachten, wie sie mithelfen und ein Geräusch „ ähh“ dazu machen. Anschliessend gingen wir noch in unseren Garten, wo wir friedlich und vergnügt spielten. Am Nachmittag machten wir einen Spaziergang dem Katzenbach entlang, die grossen durften selber laufen. Wir haben auch wieder viele interessante Sachen unterwegs gesehen, wie Hunde, Bagger, Vögel und Buse. Wir machten noch fleissig Wettrennen, so gut es ging und die Kinder mit ihren kurzen Beinen mögen.

Am Donnerstag übten wir mit den verschiedenen Formen die Farben zu erraten und um was für eine Form es sich handelte. Ein Dreieck, ein Kreis, Stern oder ein Viereck usw. Die Kinder kannten die einten Formen schon bereits und wussten, dies ist ein Stern. Mit den Farben war es noch ein wenig schwierig, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Anschliessend durften wir am Tisch mit verschieden farbigen Salz teig nach Lust und Laune kneten, experimentieren und die Farben mischen. Den Kindern machte dies Spass und sie gingen voller Elan dahinter. Sie kneteten wie Wild mit ihren Händen und fanden es toll aus dem bunten Salz teig etwas zu formen. Sie konnten sich lange damit beschäftigen und waren ganz vertieft in ihr Spiel. Später gingen wir noch in den Garten, wo wir fleissig Bobycars fuhren, mit den Bällen spielten und rutschten. Sogar unser kleine hatte seinen Spass, er sass ganz stolz auf dem Bobycar und grinste vor sich hin. Vor dem Mittagessen machten wir noch unseren Sing- und Bewegungskreis, die Kinder durften die Lieder selber auswählen. Nach einem erholsamen Mittagsschlaf, machten wir uns parat, da wir im Garten Badeten. Am Anfang spielten die Kinder nur von draussen mit der Giesskanne und den Formen. Nach einer Weile getrauten sie sich dann in das Becken hinein zu sitzen. Es machte ihnen Freude und sie waren sehr damit beschäftigt das Wasser aus dem Becken zu schütten. Sie spritzten einander nach einer Weile ganz Scheu an, was ihnen Spass machte. Sie badeten ganz vergnügt friedlich bis es dann Zeit zum Zvieri essen war.

Am Freitagmorgen durften wir mit diversen Sachen, wie Pfannen, Schüsseln, Instrumente, Rasseln, Schwingbesen und Löffeln Musik machen. Am Anfang schauten die Kinder nur Interessiert zu und wussten nicht so recht was wir jetzt machen. Doch als die Erzieherinnen anfingen getrauten sie sich die Kinder auch und fingen an auszuprobieren. Dann machte es ihnen Spass und sie probierten verschiedene Sachen aus, sogar unsere kleinen machten mit. Sie versuchten es zumindest. Die Kinder hatten immer wieder neue Ideen, wie sie Musik machen konnten. Später spielten wir noch mit der Eisenbahn, die Kinder konnten sich aber nicht so lange damit beschäftigen. Sie hatten mehr Freude an den Autos wo dazu gehören. So räumten wir bald wieder auf und gingen noch in unseren Garten, dort spielten wir mit den Steinen, fuhren Bobycars und rutschen fleissig. Heute waren die Kinder alle sehr müde und wir gingen nach dem Essen schnell ins Bett, da sind sie auch gerade eingeschlafen. Am Nachmittag spielten wir im Garten mit Wasser, füllten mit den Giesskannen unsere Formen und spielten dann mit dem Wasser. Oder verteilten das Wasser überall auf den Boden mit den Giesskannen. Spass machte ihnen auch, mit dem Wasser am Boden zu schmieren, oder in der Wiese in die Wasser Pfütze zu hüpfen.

Wir wünschen euch ein erholsames Wochenende

Euer Joy Factory Team

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

wald-3