5. Oktober 2013    

JF Kinderkrippe Oerlikon – Woche 30.09 – 04.10.2013

Liebe Eltern,

Zu unserem Wochenplan:

Montag: Nach einem ausgiebigem Frühstück machten sich die Smarties und die Smileys auf den Weg zum Einkaufen. Wir wollten zu Migros. Wir zogen uns an und liefen los. Als wir ankamen, schauten wir auf unsere Einkaufsliste und fingen an die Sachen zu suchen. Die Grossen bekamen die Aufgabe, die Sachen zu holen und sie in den Wagen zu packen. Dann gingen wir zur Kasse alles bezahlen. Wir packten gemeinsam unsere Säcke voll und gingen zurück zur Krippe um Mittag zu essen. Am Nachmittag dann kam wieder unser neues Mädchen zum Spielen. Heute ging Papa mal für eine längere Zeit raus und wir schauten was dann passierte. Zu unserem Erstaunen fühlte sie sich pudelwohl und wollte unbedingt die ganzen tollen Sachen bei uns ausprobieren, mit denen man spielen kann. Wir spielten eine Weile mit ihr bis Papa sie wieder abholte.

Dienstag: Heute basteln wir wieder mit Thais etwas zum Herbst. Wir basteln ein paar Eichhörnchen und dekorieren damit unsere Fenster. Dann holt Thais noch Farbe und malt zwei dicke fette Pilze an die Fenster. Die Babys schauen ganz gespannt zu. Am Nachmittag passieren ein paar Highlights bei uns. Ein Mädchen von den Smileys macht ihre ersten Schritte alleine und alle jubelten dazu. Sie hatte sichtlich Freude daran. Ein anderes Mädchen zog sich an einem Gegenstand hoch, lies los und stand für ein paar Minuten alleine. Da klatschten wir alle ganz freudig. Das waren ja heute aufregende Sachen bei uns.

Die Smarties erhielten heute neue Autos zum spielen. Da sie Autos sehr mögen, hatten sie grosse Freude und wollten gar nichts anderes mehr machen. Bei unserem Projekt thematisierten wir heute den Hasen.

Nachmittags führte uns der Spaziergang zu einem Park in der Nähe. Die Kinder sprangen herum, sammelten Äste und Blätter.

Im Singkreis werden neu jetzt auch Herbstlieder gesungen. „Dä Herbsch, dä Herbscht, dä Herbsch isch da“ „Jetzt fallet Blettli wieder“.

Den Mittwochvormittag verbrachten wir (smielys) mit malen. Wir holten uns Blätter und Stifte, setzten uns an den Tisch und malten mit herbstlichen Farben bunte Blätter. Nun müssen die Erwachsenen sie nur noch ausschneiden und sie aufhängen.

Bei den Samties teilten wir die Gruppe auf. Die einen Kinder malten Hasenmasken aus und die anderen spielten mit den Autos und durften mit Claudia Konzentrationsspiele machen. Über den Mittag war schön zu beobachten wie zwei Jungs sich miteinander beschäftigen. Sie sassen am Boden und liessen sich die Autos gegenseitig zukommen. Dabei versuchten sie immer wieder das Auto zu fangen, bevor es an ihnen vorbeifahren konnten. Die Kinder hatten Freude, denn wir hörten sie immer wieder lachen. Diese Situation dauerte über 30 min.

Am Nachmittag machten wir mit den Smarties zusammen einen langen Spaziergang in den Park. Da suchten sich die Grossen Stöcker und spielten damit. Wir besprachen noch die Regeln vorher, damit sich keiner damit verletzte. Sie turtelten durch Büsche und Gräser und versteckten sich auch. Dann gingen wir zurück und es gab Zvieri.

Donnerstag: Heute war das neue Mädchen den ganzen Tag bei uns ohne Mama und Papa. Da sie noch so klein war, bekam sie ihre Schoppe und machte ihren Vormittagsschlaf. Danach spielten wir alle im Bällebad und sangen noch ein paar Lieder und Jessy spielte dazu mit ihrer Gitarre. Am Nachmittag zeigten wir der Kleinen ein paar Fingerspiele, die wir immer gemeinsam mit Jessy und Marie machten. Sie hatte Freude dabei und strampelte mit ihren Armen und Beinen. Der Tag verlief super und sie freute sich als wieder Mama und Papa sie abholten. Ab nächste Woche ist sie nämlich immer den ganzen Tag da.

Die Smarties machten sich am Morgen auf den Weg in den Irchelpark. Unterwegs dorthin entdeckten wir einen grossen Rasenmäher. Die Kinder schauten neugierig zu und fragten was der macht. Im Irchelpark angekommen packten sich die Kinder als erstes gleich Äste und spielten wieder damit. Plötzlich entdeckten die Kinder Krähen auf der Wiese. Sie sprangen zu ihnen, die Krähen flogen weg und die Kinder fingen an zu lachen und sprangen weiter. Sie sprangen Hügel auf und abwärts. Zuletzt krochen wir in Gebüsche rein und suchten nach Tierspuren.

Der Nachmittag war geprägt, Konflikten und kaputte Autos. Die Kinder spielten heute auch mit den Autos. Das Spiel der Kinder war etwas grob, den das erste Auto ging kaputt und wir mussten es wegwerfen. Dabei thematisierten wir mit den Kinder, wie und warum man den Spielsachen sorghalten muss. Sie nahmen sich oft auch die Spielsachen weg und es gab Tränen. In solchen Situationen begleiten wir die Kinder und ermuntern sie, miteinander zu sprechen und Rücksicht zu nehmen.

Es gab auch tolle Momente bei den Smarties. Wir schauten uns die Geschichte der Zwergenmütze an und spielten sie nach. Die Kinder waren ganz gespannt und neugierig dabei.

Der Freitag fing sehr entspannt an. Am Morgen kamen ganz ruhig nach und nach die Kinder und hatten noch die Möglichkeit Frühstück zu essen. Dann teilten wir uns wieder auf. Die Smarties gingen rüber zum Morgenkreis, zogen sich dann ihre Regensachen an und gingen dann spazieren. Auf dem Sportplatz sprangen die Grossen ihre Runden. Einzelne Kinder fanden gefallen in die Pfützen zu springen und zu schauen wie das Wasser herumspritzt. Die Babys hatten heute Tanzmusik an und tanzten mit ihren Tanzstäben dazu. Es waren viele bunte Farben dabei und die Stäbe funkelten bei den Bewegungen. Am Nachmittag kamen die Smarties zum Spielen. Sie brachten von drüben viele tolle Fahrzeuge mit und zeigten den Kleinen, wie schnell diese fahren konnten. Dann gabs lecker Zvieri und wir liessen den restlichen Tag mit Tischspielen noch ausklingen.

Wir wünschen Euch ein tolles Wochenende!

Euer Joy Factory Team

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

photos-seebach-06-11-2013-019