23. Juni 2013    

JF Kinderkrippe Oerlikon – Woche 17.06 – 21.06.2013

Liebe Eltern,

Wochenplan:

Am Montag war es bereits am Morgen recht warm, so dass wir die Zimmer schon frueh abdunkeln mussten, damit sich der Raum nicht so schnell aufheizen konnte. Der Appetit war dementsprechend bei vielen Kindern auch nicht so gross, daher mussten wir dafuer sorgen, dass viel getrunken wurde. Die Smarties hatten heute ihren Mitbringtag und hatten bereits einige Spielsachen von daheim mitgebracht. Ein Schnellzug wurde beim Fahren beobachtet und beklatscht, eine Holzlokomotive war der Hit, da man darauf einige Bausteine stecken konnte, ein Flugzeug flog einmal um den Sitzkreis, die Autos durften ein kleines Rennen inmitten des Sitzkreises fahren und mit einem Loeffel und einer mitgebrachten Tasse wurde froehlich getrommelt. Um nicht in die staerkste Hitze zu geraten, machten sich die Smarties mit den Smileys schon bald los, um ihren Grosseinkauf zu taetigen. Es war ein herrlich angenehmes Gefuehl in kurzer Kleidung hinaus zu gehen, aber noch schoener in den klimatisierten Einkaufsladen zu gelangen. Unsere Smileys schauten sich neugierig um und genossen das Beisammensein mit den Smarties. Nachdem wir unsere Einkaeufe mit Hilfe unserer Grossen gemeistert haben, liefen wir weiter zum Spielplatz am Marktplatz. Dort machten wir eine kleine Snackrunde und rannten dann quer durch den Platz, auch schaukelten wir ein wenig, allerdings war unser groesstes Highlight der Brunnen. Wir zogen unsere Schuhe aus und baumelten mit unseren Beinen im kuehlen Wasser. Auch unseren Babys tat die Erfrischung gut. Nach der Abkuehlung fuhren wir mit dem Tram zurueck zur Krippe und freuten uns schon auf das Mittagessen. Da die Gruppen von der Anzahl heute gut ueberschaubar waren, schliefen unsere Grossen mal im Baellebadraum und hoerten zum Einschlafen zur Abwechslung ein paar Schlaflieder vom CD- Player. Spaeter wurde auch die Englischstunde im Baellbadraum gehalten. Da es sich anbot, wurden die Baelle zum Thema Farben genutzt, und wenn jede Farbe richtig erraten wurde, durfte einmal darin getobt werden und ein neuer Ball fuer das Farbenraten ausgesucht werden. Zum Zvieri versammelten sich alle gemeinsam am Tisch und liessen den Tag bei einem Freispiel ausklingen.

Am Dienstag begruesste uns ein kleines neues Maedchen bei den Smarties. Da sie heute ihren ersten Tag in ihrer Eingewoehnung hatte, schaute sie sich neugierig um, suchte aber auch noch oft den Kontakt zu ihrer Mutter. Die Smileys beschlossen heute frueh schon raus zu gehen, daher konnten die Smarties den grossen Gruppenraum waehrend der Eingewoehnung heute fuer sich nutzen. Im Baellebad wurde viel getobt, aber auch an der langen Tafel ein paar Tischspiele ausgepackt, bei denen man sich aktiv und konzentriert beschaeftigen konnte. Die Smileys machten heute einen schoenen Spaziergang in der Naehe der Krippe, so konnten sie ihr Umfeld ein wenig betrachten und ein wenig frische Luft dabei schnappen. Zum Mittagessen gab es heute leckeren Fisch, den alle Kinder sehr gut fanden. Zur Mittagsruhe versammelten sich die Smarties heute wieder im Baellebadraum und genossen das Liegen im Dunkeln. Die Smarties wurden heute aber wieder recht frueh zu ihrer Nachmittagsenglischrunde geweckt. Heute kamen ein paar Smileys in die Runde dazu und wir sangen englische Lieder. Damit auch die Smarties heute in den Genuss kommen konnten ein wenig nach draussen zu gehen, machten wir uns parat und liefen zum Wald. Dort war es angenehm kuehl und man konnte vieles entdecken und die Koordination beim Laufen einueben. Wir kletterten ueber viele Wurzel und Steine, gruben mit den Stoecken in dem warmen Waldboden ein paar Loecher und kaempften uns durch dicke Buesche. Wir gelangten zu einem Becken mit Wasser gefuellt und streiften unsere Schuhe ab, um uns abzukuehlen. Zum Zvieri kamen wir puenktlich wieder zurueck. Aber zunaechst durften wir uns von unserer Hose und den T-Shirts befreien, wurden mit einem kalten Handtuch abgerieben und konnten dann Barfuss durch die Raueme laufen.

Am Mittwoch trafen sich alle an der Fruehstueckstafel und genossen eine gemeinsame Mahlzeit, anschliessend wurde ein gemeinsamer Sitzkreis mit den Smileys im Baellebadraum gestaltet. Wir sangen unser Begruessungslied und jedes Kind, das wollte, konnte sich noch ein Lied aussuchen. Nachdem wir unsere Anwesenheitsliste durchgegangen sind und bemerkt haben, dass doch einige Kinder in den Ferien sind, entschieden wir gemeinsam mit beiden Gruppen das tolle Wetter auszunutzen und an die frische Luft zu gehen. Unser Eingewoehnungskind von den Smarties hatte heute die Moeglichkeit bei unserem Ausflug mit dabei zu sein. Wir steuerten den Waldspielplatz an, da die umliegenden Baueme fuer Schatten und Kuehle Luft sorgte.Das neue Maedchen ging neugierig auf die anderen Kinder zu und zeigte ein deutliches Spielverhalten. Unsere laufstarken Smileys erkundeten die Gegend und ein Junge war ganz oft dabei auf die Rutsche zu klettern und hinab zu rutschen. Das Schaukeln tat auch sehr gut, da der Wind die Wangen streichelte. Ein anderer Bub konnte sich kaum von seinem Wipptier trennen und machte dabei lustige glucksende Geraeusche. Zwei unserer grossen Smarties- Buben spielten ein Rollenspiel und verkauften sich gegenseitig glace. Einige Smileys nutzten die kuehle Luft und den Schatten zum Schlafen. Bald machten wir uns wieder auf, da der kleine Snack doch nicht den Magen fuellen konnte. Als wir zurueck waren, gab es schon Mittagessen, schnell machten wir uns parat und vertilgten dann grosse Portionen von Cannelloni gefuellt mit Spinat. Nach dem Mittagessen waren alle recht muede und schliefen schnell ein. Die Smileys waren bald schon wieder fit und dekorierten ihre Fenster mit den Hand- und Fuss-abdruecken. Die Smarties dagegen luemmelten noch laenger im Bettchen, bis sie doch aufgeweckt werden mussten. Wir wechselten den Raum und hielten unsere Englischnachmittagsstunde im grossen Gruppenraum. Da wir dabei ein wenig kreativ sein wollten, zogen wir eine langes Stueck Papier aus der Papierrolle heraus und bedruckten es mit unterschiedlichen Farben.

Am Donnerstag wurde gemeinsam gefruehstueckt, bis die Smarties entschieden im Baellebadraum zu spielen waehrend die Smileys lieber im grossen Gruppenraum ihr Umfeld neu gestalteten. Bald trennten sich die Gruppen und die Smarties machten einen Sitzkreis im Bewegungsraum. Heute wurde viel gesungen. Unsere Kinder konnten sich die Lieder selber aussuchen und waren dann ganz aktiv mit dabei. Waehrend wir unsere Anwesenheitsliste durchgingen, bemerkten wir, dass doch einige aus der Gruppe noch in den Ferien sind. Insgesamt waren wir eine kleine gemuetliche Truppe und konnten uns im Raum gut verteilen. Wir holten die Holzeisenbahngleise mit den Holzlokomotiven hervor und bauten lange Strecken. Dabei erkannten einige Kinder, dass nicht alle Fahrzeuge auf den Schienen fahren koennen, weil sie entweder zu gross waren oder die Raeder einfach nicht auf die schienen passten. Spaeter holte unsere Lehrfrau die Baelle und verteilte sie an die Kinder. Wir lernten uns gegenseitig zuzuwerfen, aber nur wenige Kinder sind bereits soweit entwickelt, dass sie den Ball auch fangen koennen. Mit den Schaumstoffbaellen wurden die Kinder abgeworfen, diese mussten aber versuchen dem Ball auszuweichen. Als wir aus dem Fenster schauten, war das Wetter nicht so sonnig, wie in den vorherigen Tagen. Als wir unsere Kinder fragten, ob wir hinaus gehen wollten, wurde erstaunlicher Weise mit „Nein“ geantwortet. Allerdings hatten wir auch Verstaendnis, da sie im aktiven Spiel waren und diese Zeit voll auskosten wollten. Die Smileys dekorierten weiter ihre Fenster und markierten so deutlich ihr „Revier“. Die Stuehle wurden durch die Raeume geschoben, um das Laufen zu ueben, ander Spielzeuge wurden aufgetuermt, um das Klettern zu ueben und unsere Kleinen versuchten durch das Spielzeug- Haemmern, und- Nagen, die Funktionen und Beschaffenheit des Spielzeuges auszutesten. Bevor beide Gruppen sich wieder zum Mittagessen trafen, sah man die Smarties, wie konzentriert sie am Puzzeln waren. Heute war der Appettit nicht so gross, dafuer die Muedigkeit umso mehr. Da wir nur wenige Schlafkinder bei den Smarties heute hatten, wurde der Baellebadraum wieder zur Schlafoase umfunktioniert. Es brauchte zwar ein wenig Zeit, bis alle im Bett friedlich schliefen, dafuer blieben sie jedoch ziemlich lange im Bett und schnarchten teilweise vor sich her. Als Nachmittagsprogramm holte unsere Lehrfrau ein paar Buecher hervor, um die Muedigkeit langsam auszutreiben, allerdings wurden die Kinder von ganz alleine wieder wach und wurden dann recht schnell aktiv. Der grosse Gruppenraum wurde als neue Spielwiese genutzt und auch die bekannten Spielzeuge wurden ausgepackt und wieder zum Spielen verwendet.

Am Freitag waren wir wieder gemeinsam am Fruehstueckstisch und genossen eine kleine Runde beisammen. Unsere Smileys hatten heute den Abschied von einem Maedchen zu feiern, daher freuten wir uns schon alle auf unseren Nachtisch. Die Smileys konnten in ihrer gewoehnten Umgebung ihren Taetigkeiten nachgehen, diese wurden zeitweise von Jessica mit ihrer Gitarre musikalisch begleitet. Die Smarties waren heute beim Spielplatz am Landesmuseum und beschaeftigten sich hauptsaechlich nur mit den grossen Schachfiguren. Diese wurden zunaechst alle in einer Reihe aufgestellt, danach wurden die „Springer“ zu Ponys, nach und nach wurden alle Figuren unterschiedlich symmetrisch aufgestellt und wieder umgeraeumt. Nach einem kurzen Snack wurden die Wippen und das Klettergeruest in Anspruch genommen und schon bald mussten auch alle wieder zurueckkehren, um puenktlich zum Mittagessen zu kommen. Nachdem wir unseren Kinderm erzaehlten, dass es nach einem leeren Teller Kuchen zum Nachtisch gaebe, wurde auf einmal fleissig gespachtelt, bis auf die letzte Nudel, wurde alles leer gegessen. Auch der Kuchen wurde mit grossem Appetit verschlungen. In der Mittagsruhe wurde es sehr still, unsere Smarties schliefen sehr schnell ein, aber auch die Smileys goennen sich die Ruhe und doesten vor sich her. Zum Nachmittag machten wir mit beiden Gruppen einen kleinen Sitzkreis und besprachen den Abschied von unserem Smileys- Maedchen. Gemeinsam wurde gesungen und das Maedchen gross gefeiert.

Wir wuenschen Euch ein schoenes Wochenende!

Euer JoyFactory Team

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

img_0423-1024x768