12. Mai 2013    

JF Kinderkrippe Oerlikon – Woche 06.05. – 10.05.2013

Liebe Eltern,

auch diese Woche, war wieder eine kurze Woche, da der Mai uns mit seinen Feiertagen reich beschert. Einige Kinder genießen damit auch ihre Ferien und damit ihre wertvolle Zeit mit euch.

Wochenplan:

Am Montag war ein toller sonniger Morgen, beide Gruppen frühstückten gemeinsam am Tisch, bevor sie sich aufteilten und damit die unterschiedlichen Räume aufsuchten. Die Smileys haben wieder große Entwicklungssprünge gemacht. Ein kleiner Junge, kann bereits laufen und macht nun die Gegend unsicher mit seiner Entdeckungslust, ein junges Mädchen hat nun mit dem Krabbeln begonnen und kann sich an den Stühlen zum Stand hoch ziehen. Viele Smileys sitzen nun auch am Tisch und nehmen feste Nahrung zu sich. Die Smarties hatten heute unsere Praktikantin aus Seebach zur Unterstützung. Da heute Mitbringtag war, gab es wieder viel zu bestaunen. Ein Junge hatte ein ganz tolle Gitarre dabei, die von selbst Musik spielte, ein anderes Kind zeigte wie schnell sein Auto fahren kann, wenn man es erst aufzieht. Ein Dinosaurier wurde ebenfalls von einem Jungen vorgeführt, dabei wurde laut gebrüllt, um zu zeigen, wie gefährlich so ein Dino sein kann. Neben dem Dino, gab es noch weitere Tiere zu bestaunen, aber auch ein Kipplaster durfte die Tiere mal transportieren und mit den anderen Autos um die Wette fahren. Da wir heute so viele Spielsachen da hatten, waren unsere Smarties sehr lange damit beschäftigt diese untereinander zu tauschen oder vorzustellen. Wir wollten jedoch auch das gute Wetter ausnutzen und raus gehen, daher zogen wir die Sonnenkappen auf und liefen mit der ganzen Truppe zum Waldspielplatz. Wir bemerkten schnell, dass gerade bei warmem Wetter, der Sandkasten wieder total interessant für unsere Smarties ist, da die versammelte Mannschaft im Sand buddelte, Löcher grub oder den Sand zu Hügeln häufte. Zu Mittagessen kamen wir pünktlich wieder zurück und ruhten uns danach aus. Nach dem Schläfchen trafen sich die Smarties im Kreativraum und puzzelten verschiedene Holzpuzzles, dabei wurden die Tiere benannt, die man erkennen konnte und die Farben benannt, die die Tiere hatten. Die Knetmasse wurde auch wieder ausgepackt und es versucht einige Tiere auszustechen oder zu formen. In der Englischstunde sangen wir in paar Lieder und packten die Tierkarten aus, um an das Thema im Kreativraum anzuschließen.

Am Dienstag waren die Smileys schon munter im Bällebad und genossen das Toben. Die Bauklötze wurden ausgepackt und in all ihren Formen ertastet und in ihren Funktionen getestet. Die Smarties trafen sich im Morgenkreis und begannen zunächst mit ihrem Begrüßungslied, bevor ihre Turnstunde begann. Dafür wurden die Matten entlang dem Raum ausgebreitet, damit man das Rollen am Stück üben konnte. Dies diente dann auch zur Begrenzung des Raumes, um später das gezielte Werfen zu üben. Ein paar Bewegungslieder durften nicht fehlen, denn dann nutzten wir das schöne Wetter aus und liefen zum Spielplatz in Oerlikon Nord. Auch hier müssen wir erwähnen, dass fast alle Kinder tapfer gelaufen sind. Auf dem Weg dorthin besorgten wir noch ein paar Lebensmittel und Dinge, die wir brauchten. Als wir am Spielplatz ankamen, sorgte die warme Sonne dafür, dass wir uns zum Wasser hingezogen fühlten. Mit viel Freude wurde im Wasser herum geplantscht oder einfach nur zugesehen wie das Wasser sich in der Sonne spiegelte. Der Wind wurde beim Schaukeln genossen aber auch der ganze Körper kam beim Klettern und Fangen spielen zum Einsatz. Die Smileys bekamen heute eine kleine Gesangsstunde mit Jessica. In den Liedern wurden Körperteile benannt und gezeigt und das sorgte für großes Staunen und strahlendes Lächeln. Beim Mittagessen waren beide Gruppen wieder versammelt. Später ruhten sich alle aus, bis sich die Smarties wieder im Kreativraum zusammen fanden und über den Muttertag sprachen. Unsere Lehrfrau holte die Bastelmaterialien und begann dann mit den Kindern gemeinsam eine kleine Überraschung für den Muttertag zu gestalten. Am Nachmittag in der Englischstunde nahmen wir die Farben anhand unseres Steckpuzzles durch, dabei wurde auch die Feinmotorik wieder geschult. Es fordert einiges an Aufmerksamkeit und Konzentration, welches schon eine große Herausforderung für viele ist.Nach dem Zvieri spielten die Smarties im Bewegungsraum mit den Bällen weiter.

Am Mittwoch trafen sich beide Gruppen zum gemeinsamen Frühstück, danach gingen unsere Kleinen ihren Interessen nach, ob es das Bällebad oder unsere rollenden Spielzeuge waren. Die Smileys hatten heute eine große Bastelaktion, da auch sie an den Muttertag gedacht und dementsprechend einiges vorzubereiten hatten. Unsere Smarties waren mit ihren Bastelaktionen soweit fertig, sie trafen sich im Morgenkreis zusammen, sangen ihre Morgenlieder und machten sich auch schon bald fertig und entschieden ins Freie zu gehen. Heute wollten wir mal wieder mit der Rigibahn fahren, da unsere Kleinen die Fahrt immer sehr genießen. Kaum saßen wir auch schon in der Seilbahn wurden die Smarties hellwach und jubelten zur Begeisterung unserer Mitfahrenden. Am Aussichtsplatz nahmen wir einen kleinen Snack ein und schauten über die Stadt. Nachdem wir ein geeignetes Plätzchen zum Spielen fanden, wurden Steine und Blätter gesammelt. Daraus wurden lustige Gebilde gebaut. Auf den umliegenden Bänken wurde geklettert und um die Bäume Fangen gespielt. Die Smileys konnten nach der Bastelaktion ihre Roll- und Laufübungen wieder fortsetzen. An Regalen und Stühlen hangelten sich unsere Kleinen entlang oder krabbelten unter dem Tisch, um große Hindernisse zu überwinden. Zum Mittagessen waren alle wieder versammelt am Tisch. Nach dem reichhaltigen Essen ruhten sich unsere Kinder aus. Unsere Smarties trafen sich danach im Kreativraum und bauten unser Mobiliar mit den umliegenden Spielzeugen zu einem neuen Abenteuerspielplatz um. Die Stühle wurden aneinander gereiht, die Wipptiere, wurden umgedreht und unsere Tisch wurden als Höhle umfunktioniert. Das Klettern und Verstecken gewann somit wieder an Bedeutung und machte den Raum zu einem ganz spannenden Umfeld. Am Nachmittag wurde in der Englischstunde das Holzmemory ausgepackt und jedes Kind konnte sein Bild suchen. Passend dazu spielten wir Finkensalat und und schulten damit unsere kognitiven Fähigkeiten. Nach dem Zvieri wurden unsere schweizerdeutschen Lieder hervorgeholt und gemeinsam gesungen.

Da wir am Donnerstag Auffahrt hatten, hatte die Krippe geschlossen.

Den Freitag darauf bemerkten wir den vorherigen Feiertag, da einige Kinder auch den Freitag mit ihren Eltern verbrachten und wir in einer kleinen Gruppe den Tag verbrachten. Zur Unterstützung kam heute auch unsere Praktikantin aus Seebach, die mit viel Freude unsere Gruppen begleitete. Die Smileys bastelten heute an ihrem Entwicklungsbaum und waren mit ihrem Endprodukt sehr zufrieden. Auch für euch wird es eine wahrliche Freude sein nun auch sehen zu können auf welchem Stand der Entwicklung sich euer Kind nun befindet. Dabei konnten die Smileys auch wunderbare Materialerfahrungen machen, das Papier wurde zusammengedrückt, auseinander gezogen und zusammengeknüllt. Die Smarties eröffneten ihre kleine Runde mit ihrem Morgenkreis und holten dafür ihre Karteikarten hervor. Jedes Kind konnte sein eigenes Lied aussuchen und laut mit singen. Gleich darauf wurde der CD- Player geholt und Musik gespielt, da wir heute in Tanzlaune waren. Neben den Bewegungsliedern, die die Kinder kannten und auch die dazugehörigen Bewegungen konnten, wurde heute auch frei getanzt im Ringelreih Bewegungen ausgeübt. Das war sehr spaßig und sorgte für Bewegung und große Freude. Auch bei den Smileys wurde heute ein wenig gesungen und dabei das Klatschen geübt. Zum Mittagessen saßen alle gemeinsam am Tisch und genossen das Beisammensein. In der Mittagsruhe wurde es in der Einrichtung sehr still, da der heutige Tag mit dem Regen wohl für Müdigkeit sorgte. Nach dem langen Mittagsschläfchen trafen sich die Smarties im Kreativraum wieder und bastelten mit dem bunten Bastelpapier an ihren Frühlingsblumen weiter. Einige wurden bereits als Fensterdekoration aufgehängt und stehen für die Allgemeinheit zum Bestaunen bereit. Später wurde die Rollenspielkiste hervorgeholt und wir kleideten uns neu ein. Als bunte Truppe spielten wir Fangen und blinde Kuh, dabei mussten wir per Ertasten unser Gegenüber erraten, was im Übrigen mit der Verkleidung eine sehr große Herausforderung war. Am Nachmittag trafen sich die Smarties mit den Smileys im großen Gruppenraum zusammen, da wir unseren Abschieds- Wochenend-Singkreis zusammen zelebrieren wollten. Jessica holte ihre Gitarre hervor und sang ein paar Lieder vor, in denen unsere Kinder die Geräusche nachahmen und zum richtigen Zeitpunkt einsetzen mussten. Die Musikinstrumente wurden anschließend verteilt, dass auch unsere Kinder zum aktiven Einsatz im Singkreis kamen. Mit lautem Getöse wurden unsere Lieder mehr oder weniger musikalisch begleitet, aber in dieser heiteren Runde beendeten wir unsere schöne Woche.

Wir wünschen Euch allesamt ein wunderschönes Wochenende!

Euer JoyFactory Team

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

18-02-13-16