30. März 2012    

JF Kinderkrippe – Woche 26.03 – 30.03.2012

Liebe Eltern

Diese Woche haben wir uns auf beiden Gruppen auf Ostern vorberietet. Angela hat für die „Smarties“ reizende Osterhasenfingerpuppen genäht. Ausserdem hat sie Eier gekocht und gefärbt. Die Kinder mussten sehr viel basteln, was ihnen viel Freude machte. Es wurden Eier ausgeschnitten und bemalt, Gras zugeschnitten und anschliessend die Osterneste damit verziert. Einige der älteren Mädchen hatten deshalb fast keine Zeit, um sich auf den Spaziergang zu begeben. Angela überzeugte sie davon, bei dem schönen Wetter ins Freie zu gehen und so besuchten sie am Montag den kleinen Spielplatz und beschäftigten sich intensiv im Sandkasten. Auch amDienstag waren wir draussen. Der Osterhase hatte uns auf dem kleinen Spielplatz einige Schoggieier versteckt, die wir suchen mussten. Auch spielten wir das Kreisspiel “Häschen in der Grube“ und hüpften wie die Hasen zwischen den Bäumen herum.

Am Mittwochmorgen fuhren sie mit dem Tram zum Spielplatz bei der Rigibahn wo sie sich an der frischen Luft so richtig austoben konnten. Danach waren  alle Kinder todmüde und machten einen langen Mittagsschlaf. Wir nutzten die ruhige Zeit, um unser Esszimmer anders einzurichten und uns auf das grosse Elternfest amNachmittag vorzubereiten. Der erste Elternanlass mit dem neuen Team musste doch einfach etwas ganz besonderes werden. Jeder half bei den Vorbereitungen mit und als die Kinder ausgeschlafen hatten, waren die ersten Gäste auch schon da. In kurzer Zeit füllte sich unser Esszimmer mit vielen grossen und kleinen Gästen, welche an unserem Umtrunk mit Wähe oder Creme teilnahmen. Die Kinder waren erfreut ihre Eltern zu sehen und genossen das fröhliche Fest. Die vielen frohen Gesichter, angeregten Gespräche unter den verschiedenen Eltern und die allgemein vorherrschende fröhliche Stimmung haben mich gefreut. Unsere Lieder und das kleine Tänzchen wurden von allen Eltern wohlwollend gelobt und die kleinen Akteure waren ganz stolz. Das viele Üben hat sich gelohnt. Wir wurden alle gleichzeitig mit denLiedern fertig, was ich als Erfolg werte.

Danach machten wir uns alle auf den Weg zum kleinen Spielplatz. Nathalie und Claudia hatten kurz zuvor die Osternestchen der „Smarties“ unter den Bäumen versteckt und auch für unsere Besucher-kinder gab es ein kleines Nest. Gemeinsam machten sich nun alle auf die Suche und ein Nest ums andere kahm wieder zum Vorschein. Danach blieben wir alle noch eine Weile zusammen, genossen die frühlingshaften Temperasturen und die gemütliche Stimmung. So haben wir ein wunderschönes Osterfest erleben dürfen. Von vielen Eltern durften wir ein Lob für unser Osterfest entgegen nehmen, was uns besonders freute. So macht es uns noch mehr Spass, uns für einen gut funktionie-renden Kita-Alltag einzusetzen.

Die Babys konnten auch diese Woche spazieren gehen und es wurden vier Kinder, welche uns ab April besuchen werden, fertig eingewöhnt. Ein kleiner Junge machte seinen ersten Schritt und auch eines der Mädchen kann sein Gleichgewicht schon so gut halten, dass sie selbständig gehen kann aber nur, wenn sie will. Gegen Ende der Woche haben wir auch noch einige Kinder verabschieden müssen. Da die Eltern umgezogen sind, können sie leider nicht mehr zu uns in die JoyFactory kommen. Schade. Ich baue sehr schnell eine Beziehung zu den Kindern auf und es schmerzt mich immer sehr, mich von ihnen verabschieden zu müssen. Deshalb verabschiede ich mich immer sehr schnell, um nicht sentimental zu werden.

Allen Eltern, die über Ostern weg fahren wünschen wir frohe Festtage und allen anderen ein schönes Wochenende.

Diana, Monica und das ganze JoyFactory-Team

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

p1060147