9. März 2012    

JF Kinderkrippe – Woche 05.03 – 09.03.2012

Liebe Eltern,

Gegenwärtig sind wir dabei, einige Kinder, die auf der Gruppe „Smilies“ betreut werden, auf den Gruppenwechsel vorzubereiten.
Um den Kindern den Übergang zu erleichtern, dürfen sie stunden-weise bei den „Smarties“ schnuppern. Da Nathalie nun auch bei dieser Gruppe arbeitet, haben sie bereits eine Bezugsperson, die sie begleitet. Die neuen Spielsachen sind faszinierend und es werden neue Kontakte zu älteren Kindern geschlossen. So konnte ich diese Woche eine reizende Szene beobachten. Ein kleiner Junge trat entschlossen auf eines der kleinen Mädchen zu, drängte sie vorsichtig an die Wand und küsste sie auf die Wange. Die Kleine war so überrascht, dass ihr das Blut in die Wangen schoss und sie ganz rot wurde. Wir lachten herzhaft darüber. Es war so süss zu sehen, wie er sie in Verlegenheit brachte.

Seit einigen Tagen steht das Zelt im grossen Zimmer. Anfänglich schauten die Babys erstaunt und wussten nicht, was sie damit anfangen sollen. Inzwischen haben wir ihnen gezeigt, wie man hineinkriechen und darin verstecken spielen kann. Was für ein Spass, besonders wenn ich mich auch hineinsetze. Sofort krabbeln die Kleinen mir nach und machen ihre Erfahrungen mit dem neuen Spiel. Kürzlich war das Zelt so voll, dass ich selbst nicht mehr herauskriechen konnte, als eine Mutter kam. Sie war etwas erstaunt da sie uns wohl hören, aber nicht sehen konnte.

Dank dem guten Wetter konnten wir auch diese Woche mit allen Babys mehrmals an die frische Luft.

Bei den „Smarties“ wurden neue Körperpartien wie Kopf und Schultern besprochen und in beiden Sprachen gelernt. Auch brachte Sheila einen neuen Vers zum Thema mit, den wir immer wieder üben. Weitere Körperbilder entstanden und auch ein weiteres Gesicht wurde auf die Fensterscheibe gemalt. Am Montag machten die “Smarties” einen Spaziergang in den Irchelpark und beobachteten die Enten. Am Dienstag konnten wir in den Bäumen beim kleinen Spielplatz zuschauen, wie die Vögel Nester bauen, hin und her fliegen und das Baumaterial im Schnabel herbeitragen. Danach übten wir, wie man sich verhalten muss, wenn man über die Strasse geht.

Es ist herrlich, jeden Tag einen anderen Spaziergang oder Ausflug machen zu können. Besonders viel Platz haben wir auf dem Spielplatz unterhalb der Tramhaltestelle Rigiblick. Auch dort bauten die Vögel Nester und sammeln fleissig kleine Äste. Wir taten es ihnen gleich und suchten uns Zweige, um mit Angela in der KiTa einen Osterbaum zu machen. Am Freitag nach dem Spielplatzbesuch mussten wir noch Osterzubehör kaufen, damit wir am Nachmittag unseren Osterbaum schmücken konnten. Wir kauften auch einige Frühlingsblumen, mit denen wir unser Gruppenzimmer schmücken wollen. Nun ist der Frühling auch in unserer Krippe angekommen.

Nun habe ich noch eine Bitte an alle Eltern. Wie sie sicher alle wissen, haben wir die Betriebsferien im Sommer und an Ostern abgeschafft. Da ich die Ferien des Personals so planen will, dass immer genug Mitarbeiterinnen für die Kinder da sind, will ich nächstens eine Jahresplanung machen. Deshalb bitte ich alle Eltern mir mitzuteilen, wenn sie dieses Jahr in die Ferien fahren wollen. Bitte schreibt mir die Daten zusammen mit dem Namen eures Kindes auf und gebt diesen möglichst bald bei uns ab. Vielen Dank schon im Voraus.

Ein schönes, sonniges Wochenende wünscht euch allen

Diana, Monica und das ganze Krippenteam

Hinterlasse eine Antwort

Photo of the Day

einkaufen